Home > AHS>
Biography
Prof. Eberhard Knobloch

History of Science and Technology

Berlin University of Technology, Germany

Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, Germany

Emeritus Professor


Email: eberhard.knobloch@tu-berlin.de


Research fields

History and Philosophy of Mathematical Sciences

Kepler, Leibniz, A.V. Humboldt


Qualifications

1976 Habilitation, History of science and technology, Berlin University of Technology, Germany

1972 Ph.D., History of science and technology, Berlin University of Technology, Germany

1967 State examination for highschool teachers, Mathematics and classical philology, Free University of Berlin, Germany


Publications (Selected)

  1. Alexander von Humboldt et les lois de la nature: Le naturaliste allemand et son modèle français, in: Michel Espagne (dir.), La sociabilité européenne des frères Humboldt. Paris 2016, 151-163.
  2. L’algèbre sonnante: les relations entre la combinatoire et la musique de mersenne à Euler, in: M. Malpangoto, V. Jullien, E. Nikolaidis (eds.), L’homme au risque de l’infini, Mélanges d’historie et de philosophie des sciences offerts à mIchel Blay. Tournout 2013, 177-220.
  3. Analyticité, équipollence et théorie des courbes chez Leibniz, in: N. B. Goethe, Ph. Beeley, D. Rabouin (eds.), G. W. Leibniz, Interrelations between mathematics and philosophy, Dordrecht 2015, 89-110.
  4. Wissenschaftshistorische Aspekte im Thulin’schen Corpus agrimensorum Romanorum, in: E. Knobloch, C. Möller (eds.), In den Gefilden der römischen Feldmesser, Juristische, wissenschaftsgeschichtliche, historische und sprachliche Aspekte, Berlin 2014, 83-111.
  5. (Together with Karin Reich and Elena Roussanova) Alexander von Humboldts Geniestreich, Hintergründe und Folgen seines Briefes an den Herzog von Sussex für die Erforschung des Erdmagnetismus. Heidelberg 2016.
  6. Iamblichos von Chalkis in Koilesyrien, Einführung des Nikomachos in die Arithmetik, übersetzt und kommentiert von Eberhard Knobloch und Otto Schönberger. Rahden/Westfalen 2012 (=Subsidia classica Band 12). 236 S. ISBN 978-3-86757-184-5.
  7. Alexander von Humboldt, Gutachten zur Steingutfertigung in Rheinsberg 1792.Hrsg. von Dagmar Hülsenberg und Ingo Schwarz, unter Mitarbeit von EberhardKnobloch und Romy Werther. Berlin 2012. 162 S. ISBN 3-05-005760-6.
  8. Galilei und Leibniz. Hannover: Wehrhahn Verlag 2012. ISBN 978-3-86525-507-5.
  9. Alexander von Humboldt – Familie Mendelssohn, Briefwechsel, hrsg. von Sebastian Panwitz und Ingo Schwarz unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. Berlin:Akademie Verlag 2011. 492 S. ISBN 978-3-05-005154-3.
  10. Alexander von Humboldt – August Böckh, Briefwechsel, hrsg. von Romy Werther, unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. Berlin: Akademie Verlag 2011. 318 S. ISBN 978-3-05-005053-9.
  11. Johannes Kepler, Kurze Darstellung der copernicanischen Astronomie. Nachwort von Eberhard Knobloch, Deutsche Übersetzung von Eberhard Knobloch, Otto und Eva Schönberger. Würzburg 2010. 687 S. ISBN 3-8260-4202-7.
  12. Germania und die Insel Thule, Die Entschlüsselung von Ptolemaios' 'Atlas derOikumene' (zusammen mit Andreas Kleineberg, Christian Marx, Dieter Lelgemann). Darmstadt 2010. 131 S. ISBN 3-534-23757-9.
  13. Alexander von Humboldt - Carl Ritter, Briefwechsel, hrsg. von Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. Berlin 2010.
  14. Gottfried Wilhelm Leibniz. Sämtliche Schriften und Briefe, hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie derWissenschaften in Göttingen. Reihe 8 Naturwissenschaftliche, medizinische undtechnische Schriften Bd. 1 1668-1676. Bearbeitet zusammen mit Hartmut Hecht,Alena Kuznetsova (+), Sebastian W. Stork unter Mitarbeit von Vladimir Kirsanov undAnne-Lise Rey. Berlin 2009. XLV + 680 S. ISBN 3-05-004587-0.
  15. Leibniz und sein Meisterwerk zur Infinitesimalgeometrie. In: Günter Löffladt (Hrsg.), Mathematik - Logik - Philosophie, Ideen und ihre historischen Wechselwirkungen. Frankfurt/Main 2012, 245-254. (ISBN 3-8171-1888-5).
  16. Leibniz and the Brachistochrone; Leibniz and the Infinite; Euler and Infinite Speed; Euler and Variations. In: Martin Grötschel (Hrsg.), Optimization stories, 21stInternational Symposium on Mathematical Programming. Bielefeld 2012, 15-18, 19-23, 31-35, 37-42 = Documenta Mathematica Extra Volume ISMP 2012. (ISBN 3-936609-58-5).
  17. Anmerkungen zu den Reihen VII und VIII der Leibniz-Edition. In: Wenchao Li(Hrsg.), Komma und Kathedrale, Tradition, Bedeutung und Herausforderung derLeibniz-Edition. Berlin 2012, 95-113. (ISBN: 978-3-05-006007-1).
  18. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß - im Roman und in Wirklichkeit. In: HiN. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien XIII, 25 (2012), 63-79.
  19. La discussion des critères du progrès scientifique chez Bacon et Kepler. In: Vincent Jullien, Efthymios Nicolaidis, Michel Blay (Hrsgg.), Europe et sciences modernes, Histoire d'un engendrement mutuel. Bern, Berlin usf. 2012, 159-182. (ISBN 978-3-0343-1236-3).
  20. Alexandre de Humboldt et le Marquis de Laplace. In: Journal Electronique d'Histoire des Probabilités et de la Statistique 8 (2012), 18 Seiten.
  21. The notion of variation in Leibniz. In: Jed Z. Buchwald (ed.), A master of science history, Essays in honor of Charles Coulston Gillispie. Dordrecht 2012, 235-251 (ISBN 978-94-007-2626-0).
  22. Galileo and German thinkers: Leibniz. In: Galileo e la scuola galileiana nelleUniversità del Seicento, a cura di Luigi Pepe. Bologna 2011, 127-139.
  23. The notion of mathematics - An historico-epistemological approach using Kaspar Schott's Encyclopedia of all mathematical sciences. Almagest 2 (2011), 36-59.
  24. Nomos und physis - Alexander von Humboldt und die Tradition antiker Denkweisen und Vorstellungen. Das Altertum 56 (2011), 121-134.
  25. Leibniz between ars characteristica and ars inveniendi: Unknown news about Cajori's 'master-builder' of mathematical notations'. In: Albrecht Heeffer, Maarten van Dyck (eds.), Philosophical Aspects of Symbolic Reasoning in Early Modern Mathematics. London 2010, 289-302.


Last updated: 2016-01-08